Call us on 44 7700 900693

Home » Porsche Cayman GT4 Trophy » Erster Podiumserfolg für Daniel Bohr in der Porsche Cayman GT4 Trophy in der VLN Saison 2018

Erster Podiumserfolg für Daniel Bohr in der Porsche Cayman GT4 Trophy in der VLN Saison 2018

Pressemitteilung 02 / 2018 Nürburgring. Für Daniel Bohr ist die Generalprobe mit neuer Fahrerbesetzung geglückt. Nach 4 Stunden, die durchaus von harten Positionskämpfen geprägt waren, belegten der junge Luxemburger und seine Teamkollegen Fabio Grosse und Hendrik von Danwitz den zweiten Platz in der Cup 3 Klasse, der Porsche Cayman GT 4 Trophy.

Nach dem ersten freien Training zeigte sich das Team sehr zuversichtlich. „Dieses Training war unser erstes Zusammentreffen. Auf Anhieb haben wir uns gut verstanden und auch die Zusammenarbeit verlief sehr gut!“, so das erste Fazit von Daniel Bohr.

Am Samstagvormittag stand dann das erste Zeittraining der VLN Saison 2018 auf dem Programm. Hier hatte das junge Team leider nicht so viel Glück und musste sich am Ende mit Startplatz 9 in der Klasse zufrieden geben. „Wir haben alles gegeben. Ich bin den letzten Part des Qualifyings gefahren. Leider war es durch viele Gelb- und Code 60-Phasen unmöglich eine richtig freie Runde zu setzen und somit einen besseren Startplatz zu ergattern. Jetzt müssen wir uns nach vorne kämpfen.“, so Daniel Bohr nach dem Zeittraining.

Daniel Bohrs Teamkollege Fabio Grosse übernahm den Start und schaffte es den Porsche Cayman GT4 des Teams Teichmann Racing auf die 5. Position vorzufahren. Und auch Hendrik van Danwitz kam gut zurecht und hielt das Auto auf Kurs. Daniel Bohr übernahm dann den Schlussstint inklusive des letzten Tankstopps und brachte den Porsche dann letztendlich auf Podiumskurs. Am Ende freute sich die Mannschaft über einen zweiten Platz auf dem Podium in der Klasse Cup 3.

„Mit dem zweiten Platz sind wir durchaus zufrieden. Vielleicht hätte uns ein besseres Ergebnis im Qualifying zum Sieg verholfen, aber unser erstes Ziel war es, anzukommen und wichtige Punkte mitzunehmen, wenn wir am Ende der Saison in der Meisterschaft ganz oben stehen wollen. Im Gegensatz zu anderen Klassen in der VLN gibt es in unserer Klasse kein Streichresultat. So müssen wir bei jedem Rennen ankommen und können uns keinen Ausfall erlauben!“, so Daniel Bohr nach dem Rennen.

VLN 1. Lauf 2018, Nürburgring-Nordschleife – Foto: Gruppe C Photography; #960 Porsche Cayman GT4, Teichmann Racing: Daniel Bohr, Hendrik von Danwitz, Fabio Grosse

Bereits in 14 Tagen – am 07. April 2018 – geht es mit dem DMV Grenzlandrennen in die nächste Runde der VLN. „Wir sind hoch motiviert und haben schon jetzt gemerkt, dass alles gut passt. Wir werden Vollgas geben!“, so der junge Luxemburger.

Wie auch schon beim ersten Rennen gibt es auch bei Lauf No. 2 wieder einen Livestream aus dem Porsche. Den Link dazu gibt es rechtzeitig auf der Homepage von Daniel Bohr www.daniel-bohr.lu und auf seinen Seiten auf Facebook.

Text: Natascha Theisen, Redaktionsbüro Theisen Foto(s): Manthey Racing Media